Wie wollen wir wohnen? - Zukunftsdialog

Wohnen wird immer teurer – auch in Bonn. Es wird zwar gebaut, aber Mieten um 15 Euro oder rund 900 € für eine Zwei-Zimmerwohnung sind für die meisten unerschwinglich. Gleichzeitig hat die Zahl der geförderten Wohnungen spürbar abgenommen.

Die Probleme drängen: Wie können wir dafür sorgen, dass die Mieten wieder für alle bezahlbar werden, auch in gut gelegenen Wohngebieten, beispielsweise für Pflegekräfte, Familien, Alleinerziehende oder Berufsanfänger*innen? Welche Herausforderungen stellen sich bei der Baupolitik in Bonn? Welche Schritte will die SPD auf Bundes- und Landesebene einleiten, um Wohnen wieder bezahlbar zu machen? Und was können Mieter*innen tun, um sich gegen hohe Mieten zu wehren?

Auf Initiative des Ortsvereins Endenich/Weststadt gemeinsam mit der SPD Bonn diskutieren

  • die Juso-Vorsitzende und Bundestagskandidatin Jessica Rosenthal zur Lage in Bonn und den Vorschlägen der SPD zum Mietpreisdeckel,
  • der Geschäftsführer beim deutschen Mieterbund Bonn/Rhein-Sieg/Ahr e.V. Peter Kox zu Problemschwerpunkten von Bonner Mieter*innen und Initiativen der Bonner SPD.
  • Stadtratsmitglied und stellvertretender Vorsitzender der Bonner SPD Max Biniek leitet als Moderator durch die Veranstaltung und wird zugleich die Perspektive aus Endenich/Weststadt einbringen.

Die Diskussion findet am Donnerstag, den 01. Juli.2021 um 19 Uhr live über Facebook statt. Hier klicken für den Livestream! Wir freuen uns über rege Teilnahme!

Your choice on September 26.

Here you can find information about what I stand for and what is important to me in English, French, Spanish, Turkish, Arabic, Polish and Russian.

Get all languages